Haarspendenberg wächst weiter KOPIE


Dunkelbraun, Hellbraun, Schwarz, Blond, Rothaarig, fein, voluminös – Haarspenden jeglicher Beschaffenheit zahlreicher kleiner und großer Spenderinnen und Spender türmen sich in der BVZ Geschäftsstelle zu einem Haarberg der besonderen Art. So viel Spendenbereitschaft und Teilnahme haben auch die Erwartungen des Bundesverbands der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) übertroffen. Zöpfe mit süßen Haarschleifen, hoffnungsvollen Widmungen und Glückwünschen zeigen das große Herz der zahlreichen Spender. Sie möchten denjenigen helfen, die aufgrund von Krankheit selbst keine eigenen Haare haben.
Seit vielen Jahren sammelt der Verband im Namen der Aktion „Rapunzel“ Haarspenden in der Geschäftsstelle in Rosenfeld und versteigert diese anlässlich der Mitgliederversammlung des BVZ unter den Echthaarverarbeitenden Unternehmen. Der Erlös geht, ohne Abzüge von Kosten, an die McDonald’s Kinderhilfe und unterstützt die Ronald McDonald Häuser, die Eltern und Geschwistern kranker Kinder in der Zeit der Behandlung ein gemeinsames Zuhause bieten.  
Im letzten Jahr brachte es der Haarberg auf beachtliche 36 Kilo und hat ganze 12.000€ Spendengeld für die McDonalds Kinderhilfe eingebracht. Dieses Jahr werden die Haare am 18. April versteigert und BVZ Geschäftsführerin Ramona Rausch hofft auf einen neuen Spendenrekord: „So viele Haarspenden hatten wir noch nie. Auch immer mehr Friseure schicken uns die Haare ihrer Kunden, darüber freuen wir uns sehr!“
Geeignet für eine Spende sind alle Haare, die mindestens 20 Zentimeter lang und nach Möglichkeit chemisch unbehandelt sind; für eine Weiterverwertung bietet es sich an, die Haare zum Zopf zu flechten und oben und unten abzubinden. Die Haare können direkt an die Geschäftsstelle des BVZ geschickt werden

<< Zurück