Aufgabe des BVZ


Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. - eine Erfolgsgeschichte

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09.02.2004 auf Initiative von Peter Volk, dem ehemaligen ersten Vorsitzenden und früheren Geschäftsführer, gegründet. Der Verband mit Sitz in Rosenfeld vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 352 Betrieben (Firmenmitglieder 289 mit 63 Filialen) aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Verwendung von Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire.

Die zahlreichen Aufgaben des BVZ richten sich sowohl nach innen als auch nach außen. Als Repräsentant seiner Mitglieder ist der Verband kompetenter Ansprechpartner in allen Fachfragen für staatliche und andere offizielle Institutionen (z. B. für die Krankenkassen). Darüber hinaus informiert der BVZ regelmäßig die Öffentlichkeit über das Leistungsspektrum der Mitgliedsbetriebe und die vom Verband organisierten Charity-Aktionen, die das hohe soziale Engagement erkennen lassen, dem sich der Verband verpflichtet fühlt. Als maßgeblicher Verband der Leistungserbringer Zweithaar ist der BVZ förderndes Mitglied des Deutschen Zentralverbandes des Friseurhandwerks, ZdF. Ein wichtiger Bereich der Zusammenarbeit ist das Thema Ausbildung. So verantwortet und organisiert der BVZ die neu ins Leben gerufene Weiterbildung „Geprüfte Fachkraft für Zweithaar“, die Abstimmung der Prüfungsordnung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem ZdF.

Nach innen berät und unterstützt der Verband seine Mitglieder in Fragen der Berufsausübung, der beruflichen Praxis und in den Beziehungen zu Kunden und anderen Vertragspartnern. Dazu gehören auch ganz konkrete Hilfestellungen im Tagesgeschäft, etwa bei Verträgen und Abrechnungsverfahren mit den Krankenkassen. Fort - und Weiterbildungsmaßnahmen, insbesondere im Rahmen der BVZ-Akademie, sind ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Einführung einer vergleichbaren Zertifizierung der Mitgliedsbetriebe, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.

Mit seinen jährlich stattfindenden Fachtagungen im Rahmen der Mitglieder-Versammlung hat der BVZ darüber hinaus ein Forum für die Branche und insbesondere natürlich für seine Mitglieder geschaffen, das den gegenseitigen und vertrauensvollen Erfahrungsaustausch ermöglicht und fördert. Diese geballte Zusammenführung der Zweithaarkompetenz im deutschsprachigen Raum liefert regelmäßig auch neue Denkanstöße für Mitglieder und Verbandsarbeit.

Stand September 2016


Verantwortlich für den Inhalt:
 
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.

 
Rainer Seegräf (1. Vorsitzender)
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
Tel. 07428 / 9 45 23 8 -0 
E-Mail: rainer.seegraef@bvz-info.de
Ramona Rausch (Geschäftsführerin)
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
Tel. 07428 / 9 45 23 8 -0 
E-Mail: ramona.rausch@bvz-info.de


Kontakt PR-Agentur:

Anja Sziele
PR | Marketing | Communications
Infanteriestraße 11a, Haus b2
80797 München
Tel: +49 89 20 30 03 26-0
E-Mail: mail@anjasziele.de